Menu

Einfach G'sund

Adipositas - Fettsucht

Posted by Administrator (admin) on 17/04/2009
Einfach G'sund >>

Adipositas - Fettsucht

 
Heutzutage steigt die Zahl der übergewichtigen Personen rasant an, vor allem bei Kindern und Jugendlichen, die sich immer weniger bewegen. Der Schulbus ersetzt den Gehweg zu Schule, man nimmt den Lift statt der Treppe. Veränderte Freizeitgestaltung, die früher oft mit viel Bewegung im Freien stattfand, wird vor Fernseher und Computer verbracht, dazu gibt es noch Fast Food, wie Hamburger, Pommes, Pizza, Chips, Schokolade, und Softdrinks.
 
Falsches Essverhalten, verbunden mit Bewegungsmangel führt bei Jugendlichen und auch Erwachsenen zu Übergewicht. Dicke Personen werden oft ausgegrenzt oder verspottet, sie ziehen sich zurück und essen als Trost und gegen den seelischen Kummer oft noch mehr. Übergewicht kann daher auch zu psychischen Problemen führen.
 
 
Der Schritt zu beginnender Adipositas – Fettsucht – ist nicht groß.
 
 
Adipositas kann zu einer Reihe von Störungen und Zivilisationskrankheiten führen, wie Bluthochdruck erhöhte Blutfettwerte (Cholesterin), Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes mellitus, Krebs, Gelenksproblemen.
 
 
Therapie:
Ernährungsumstellung und Bewegung, um den Körperfettanteil zu verringern und Gewicht zu verlieren.
Unter ärztlicher Aufsicht zuerst Ausdauertraining, wie Walken, Schwimmen oder Radfahren, um eine Stoffwechselumstellung zu erreichen.
Training mit sehr geringer Intensität (50-70% der max. Herzkreislaufleistung) über
12 Wochen aufbauen und steigern.
Danach 3-5 maliges Training pro Woche mit 30-50 Minuten Dauer.
Um den Muskelanteil zu erhöhen und das Gewebe zu straffen, sollte ein Kraftausdauertraining durchgeführt werden.
 
Der Muskel ist das einzige Organ, das die biologische Uhr sogar zurückstellen kann.
Die Muskulatur ist bis ins höchste Alter trainierbar. Bereits geringe Gewichte genügen, um einen Kraftzuwachs zu erzielen.
 
 

Last changed: 17/04/2009 at 16:42

Back